1. Box: Personen-Daten

    1. Button - Stammberechtigter
      Öffnet ein Tabellenfenster zur Auswahl ggf. gespeicherter Stammberechtigter. Dies sind Personen, aus deren Beihilfestatus oder Versichertenstatus sich für sich selbst oder für Familienangehörige Beihilfeansprüche ableiten lassen.

      Die Betätigung der Taste <ESC> während des Tabellenfensters bewirkt führt zur Löschung der Bildschirmanzeige sofern bereits ein Berechtigter ausgewählt wurde. Damit ist jedoch nicht die physikalische Löschung des dazugehörigen Datensatzes verbunden.

      Sofern das Feld <Stammberechtigter> den Wert <0> enthält, führt die manuelle Befüllung der Maskenfelder sowie die Betätigung des Buttons <Speichern> zur Neuanlage eines Stammberechtigten.

    2. Button – Familienmitglied
      Öffnet ein Tabellenfenster zur Auswahl eines hinterlegten Typ des Angehörigen, z.B. „E00“ (Ehegatte), „K01“ (1. Kind), „K02“ (2. Kind) usw.

      Sofern zum ausgewählten Typ bereits Personenstammdaten (Name, Vorname usw.) gespeichert sind, erscheinen diese Werte in den entsprechenden Maskenfeldern.

    3. Button – Familienmitglied
      Öffnet eine Tabelle zur Auswahl eines zum angezeigten <Stammberechtigten> bereits gespeicherten Familienangehörigen. Findet das Programm zum angezeigten <Stammberechtigten> keinen Familienangehörigen, löscht es die ggf. Felder:
      -          Familienmitglied
      -          Abrechnungstyp
      -          Interne Nr.
      -          eG-KV-Nummer
      -          Name
      -          Vorname
      -          Kontoinhaber,

      um diese Felder für die Erfassung der entsprechenden Daten eines Familienangehörigen freizumachen. Andernfalls werden die Maskenfelder mit den Werten des gefunden Familienmitgliedes gefüllt.

      Die Neuanlage eines "Stammberechtigten" (Familienmitglied = "000") ist Voraussetzung zur Neuanlage der weiteren Familienmitglieder (Ehegatte = "E00" bis Kinder = "K01" - "K17").

    4. Button – Abrechnungstyp
      Öffnet ein Tabellenfenster zur Auswahl eines der beiden möglichen Abrechnungstypen:

      -          Beihilfe
      -          Kostenerstattung nach § 13 Abs. 2 Sozialgesetzbuch V.

      Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung haben die Möglichkeit, die Erstattung  privatärztlich veranlasster Kosten bei ihrer Krankenkassen durch Einreichung entsprechender Belege (Arztrechnungen, Rezepte u.a.) zu wählen.

    5. Feld <Interne Nr.>
      erhält eine gegebenenfalls bekannte (betriebs-)interne Nummer.

    6. Feld <eG-KV-Nummer>
      erhält die gegebenenfalls bekannte europäische Krankenversichertennummer der gesetzlichen Krankenkasse.

    7. Felder <Name> bis <Kontoinhaber>
      sind selbstredend.

    8. Button - Beihilfe-/Erstattungssatz
      Öffnet folgendes Fenster:

      Maske: 
      <Stammdaten>, <Anspruchsberechtigte>, <Beihilfe-/Erstattungszeitsatz>

      1. Button – <Beihilfestelle/Kost.Erstatt.Krankenkasse>
        Taste <F7> öffnet die Maske zur Erfassung eines Partnerdatensatzes, in diesem Fall der Beihilfe-Erstattungsstelle:

        Maske: <Stammdaten>, <Anspruchsberechtigte>, <Beihilfe-/Erstattungszeitsatz>, Partnermaske: <Beihilfestelle>.

        Beschreibung siehe unter Menü <Stammdaten>, <Partner>.
        Die Betätigung des Buttons <Beihilfestelle/Kost.Erstatt.Krankenkasse> mittels <Return> öffnet eine Tabelle zur Auswahl einer ggf. bereits gespeicherten Beihilfestelle bzw. einer Krankenkasse für den Fall einer gewählten Kostenerstattung nach § 13 Abs. 2 Sozialgesetzbuch V.

      2. Button – Anspruch ab
        Öffnet eine Tabelle zur Auswahl eines ggf. bereits erfassten Beihilfeanspruchszeitsatzes. Nach Auswahl erscheinen die Daten <Anspruch ab> und <Anspruch bis> in den folgenden Feldern.

        Die Betätigung der <ESC>-Taste innerhalb der Auswahltabelle schließt die Tabelle und löscht die ggf. eingeblendeten Werte.

      3. Button - Anspruch bis
        erhält das Ende-Datum des Beihilfeanspruchs bzw. des Versicherungsschutzes der gesetzlichen Krankenversicherung.

      4. Button – Bundesland
        Öffnet eine Tabelle zur Auswahl eines Bundeslandes bzw. <DE> für bundesweit geltendes Beihilferecht.

        Die Betätigung der <ESC>-Taste innerhalb der Auswahltabelle schließt die Tabelle und löscht die ggf. eingeblendeten Werte.

      5. Button – Erstattungstyp
        Öffnet eine Tabelle zur Auswahl eines Erstattungstyps (Beihilfe oder Kostenerstattung § 13 Abs. 2 SGB V).

      6. Button – Vertrag andocken
        Öffnet das Windowssystem-Fenster zur Auswahl eines eingescannten Bescheides der Beihilfestelle über den Anspruch auf Beihilfe oder der gesetzlichen Krankenkasse über die gewählte Kostenerstattung.

      7. Button – Vertrag
        Öffnet einen mittels des zuvor beschriebenen Prozesses angedockten Vertrages zur Anzeige am Bildschirm.

      8. Button – Antragsvordruck andocken
        Öffnet das Windowssystem-Fenster zur Auswahl einer Datei oder eines Dokumentes (z.B. im Format „Windows-Word“) mittels dessen der Beihilfeantrag bzw. der Kostenerstattungsantrag bei der Beihilfestelle bzw. der gesetzlichen Krankenkasse zu stellen ist.

        Im Modus <Abrechnung>, <bearbeiten>, <Beihilfeabrechnung>, Button <Beihilfe-/Kostenerstattung drucken> öffnet das Programm dieses Dokument, sofern die Checkbox <Externer Antragsformular> markiert ist.

      9. Button – Antrag
        Öffnet ein mittels des zuvor beschriebenen Prozesses angedocktes Antragsdokument.

      10. Feld – GKV-Versichertenstatus
        Erhält den Versichertenstatus lt. Krankenversichertenkarte der gesetzlichen Krankenkasse.

      11. Feld – Erstattungssatz
        Erhält den Beihilfe-Erstattungssatz in v.H. entsprechend den landesgesetzlichen bzw. bundesgesetzlichen Regelungen.

      12. Button – Speichern
        Speichert den zuvor erfassten Anspruchs-Datensatz.

      13. Button – Löschen
        Löscht einen zuvor ausgewählten oder gespeicherten Anspruchs-Datensatz.

      14. Button – Eigenanteil
        z. Zt. noch nicht belegt.

  2. Box <PKV-Versicherungsvertrag>
    1. PKV-Unternehmen
      Taste <F7> öffnet die Maske zur Erfassung eines Partnerdatensatzes, in diesem Fall der
      Beihilfe-Erstattungsstelle:

      Maske: <Stammdaten>, <Anspruchsberechtigte>, <PKV-Unternehmen>, Partnermaske: <Private Krankenversicherung>.

      Beschreibung der Maske sie Menüfolge <Stammdaten>, <Partner>.

      Die Betätigung des Buttons <PKV-Unternehmen> mittels <Return> öffnet eine Tabelle zur Auswahl eines ggf. bereits gespeicherten PKV-Unternehmens bzw. einer Krankenkasse für den Fall einer gewählten Kostenerstattung nach § 13 Abs. 2 Sozialgesetzbuch V.

    2. Button - PKV-Zeitsatz
      Nach Auswahl eines PKV-Unternehmens über den Button <PKV-Unternehmen> durch <Return> aktiviert das Programm den Button <PKV-Zeitsatz>. <Return> Öffnet Folgendes Fenster zur Erfassung eines PKV-Anspruchszeit-Datensatzes:
      Maske: <Stammdaten>, <Anspruchsberechtigte>, <PKV-Zeitsa0tz>.

    3. Button - Vers.-Zeitsatz von
      Öffnet eine Tabelle zur Auswahl einer bereits gespeicherten Vertragslaufzeit. Im darauf folgenden Feld ist ggf. das Beginn-Datum der Vertragslaufeit einzutragen.

    4. Feld – Versich-Zeit bis
      Erhält das Ende-Datum der zu erfassenden Vertragslaufzeit.

    5. Feld – PKV-Kund-/Personen-Nr
      Erhält die Kundennummer lt. PKV-Vertrag oder –Karte. Das folgende Feld <Nr> erhält die Personennummer der versicherten Person.

    6. Feld – Monatsgesamtbeitrag
      Erhält programmseitig den ggf. erfassten monatlichen Gesamtbeitrag zur privaten Krankenversicherung, der sich aus der Addition der einzelnen Tarifpositionen ergibt. 

    7. Feld – Erstattungssatz %
      Erhält den versicherten Erstattungssatz (in der Regel 100 abzüglich Beihilfe-v.H.-Satz).

    8. Checkbox – Privatbehandlung
      Erhält die Markierung, wenn Kosten der privaten Behandlung zu erstatten sind (Regelfall).

    9. Button – Vertrag andocken
      Öffnet das Windowssystem-Fenster zur Auswahl eines eingescannten PKV-Versicherungsvertrags oder Krankenkasse über die gewählte Kostenerstattung.

    10. Button – Vertrag
      Öffnet einen mittels des zuvor beschriebenen Prozesses angedockten Vertrages zur Anzeige am Bildschirm.

    11. Button – Speichern
      Speichert den angezeigten PKV-Vertragsdatensatz.

    12. Button – Löschen
      Löscht den ausgewählten bzw. angezeigten PKV-Vertragsdatensatz.

    13. Button – <PKV-Tarife der „XYZ“>
      Öffnet folgendes Fenster zur Erfassung/Bearbeitung der PKV-Tarife des gewählten PKV-
      Unternehmens:

      Maske: 
      <Stammdaten>, <Anspruchsberechtigte>, Button: <PKV-Zeitsatz>, <PKV-Tarife der …>

      Beschreibung siehe Reiter <PKV-Tarife>

    14. Button - … Tarif zuordnen
      Öffnet folgendes Fenster zur Zuordnung der PKV-Tarife zum ausgewählten Anspruchsberechtigten:
       Maske: 
      <Stammdaten>, <Anspruchsberechtigte>, Button: <PKV-Zeitsatz>, <Name?, PKV-Tarif zuordnen>

    15. Button – Tarife Personen zuordnen
      Öffnet folgendes Tabellenfenster mittels dessen die Zuordnung der hinterlegten PKV-Tarife des gewählten PKV-Unternehmens dem ausgewählten Anspruchsberechtigten erfolgt:

      <Return> auf einer Tarifzeile setzt die Markierung <X>. Damit die ist Zuordnung erfolgt. Aufhebung der Zuordnung erfolgt durch erneutes <Return> auf einer markierten Zeile.

    16. Button – Als Anwartschafts-TV markieren
      Öffnet folgendes Tabellenfenster zur Markierung der Tarife des gewählten PKV-Unternehmens als Anwartschaftstarif:

      Markierung erfolgt über <Return>. Erneutes <Return> hebt die Markierung wieder auf.

    17. Button – Monatsbeiträge eintragen
      Öffnet folgendes Tabellenbearbeitungsfenster zwecks Eintrag der monatlich zu entrichtenden Beiträge zu den jeweiligen Tarifen:

      <Return> springt in die Spalte <Monatsbeitrag> der ausgewählten Zeile. Nach Erfassung des Monatsbeitrags sowie Sprung zur nächsten Zeile speichert das Programm den jeweils erfassten Beitrag.

      Mehrmaliges Betätigen der Taste <ESC> schließt jeweils ein Fenster nach dem anderen bis zur Grundmaske: <Stammdaten Anspruchsberechtigte>.

     

Partner in diesem Sinne sind:

  • Anspruchsberechtigte
  • Kostenträger wie Beihilfestellen, private und gesetzliche Krankenkassen
  • Leistungserbringer wie Ärzte, Zahnärzte, Apotheken, Krankenhäuser und Sanatorien, Hilfsmittellieferanten.

Die Erfassung und Bearbeitung von Partnerdatensätzen erfolgt in dieser Maske aber auch durch Funktionen im Rahmen der Erfassung von Anspruchsberechtigten als auch der Belegerfassung. 

Die Partner sind jeweils definierten Partnertypen zuzuordnen.

Sofern sich ein Leistungserbringer eines externen Abrechnungsdienstleisters bedient, wie zum Beispiel einer privatärztlichen Verrechnungsstelle, besteht die Möglichkeit eine entsprechende Verknüpfung über den Button <Externer Abrechner> herzustellen.

Die Erfassung der systemrelevanten Leistungsarten erfolgt über die Menüfolge <Parameter>, <Set-Up>. für folgenden Leistungsarten:

Es besteht allerdings die Möglichkeit der Bearbeitung dieser oder der Hinzufügung weiterer Leistungsarten.

Über die Menüfolge <Parameter>, <Maskensteuerung> besteht die Möglichkeit zur Erfassung von Einzelpositionen, die den Rechnungsunterlange oder den Rezepten zu entnehmenden sind.

Obige Maske dient der Hinterlegung von Einzelpositionen nach definierten Preis-Typen. 

Preisdaten:

Zu jeder erfassten Einzelposition besteht die Möglichkeit einzelne oder mehrere zeitraumbezogene Preisdatensätze zu hinterlegen. Hierauf greift das Programm gegebenenfalls zu, um die gültigen Einzelpositionswerte -wie Bezeichnung und Preise- in automatisch in die Belegerfassung zu übernehmen.

Dies erhöht den Komfort im Rahmen der Einzelpositionserfassung.

Die Erfassung und Bearbeitung von Positionen und Preisen ist außerhalb der Stammdatenerfassung auch möglich im Rahmen der Erfassung von Belegen und Rechnungen, sofern die Einzelpositionserfassung aktiviert ist.

Maske: <PKV-Tarife>

  1. Button <PKV-Unternehmen>
    öffnet ein Tabellenfenster zur Auswahl eines als Partner erfassten PKV-Unternehmens.

  2. Button <bearbeiten>
    öffnet folgendes Fenster:

    Maske: <PKV-Tarife bearbeiten>

  3. Button – PKV-Tarif-Auswahl
    Öffnet eine Tabelle zur Auswahl eines ggf. bereits erfassten PKV-Tarifes. Die Auswahl erfolgt mittels <Return> auf einem erfassten Datensatz der Tabelle. <ESC> innerhalb des Auswahltabellenfensters schließt das Fenster und leert das folgende Feld.

    Die Erfassung des Kurztextes eines neuen Tarifes erfolgt im dem Button folgenden Feld.

  4. Feld – Tarifbeschriftung
    Erhält den Langtext des Tarifes.

  5. Button <Leistungsbeschreibung>
    öffnet ein Systemfenster zur Auswahl eines Pfades eines Pfades beziehungsweise einer Datei (SCAN) in der die Leistungsinhalte des gewählten Tarifes beschrieben sind.

  6. Checkbox – Relevant für Beitragsrückerstattung
    Erhält die Markierung, sofern der Tarif Relevanz für eine Beitragsrückerstattung hat.

  7. Button – GKV-Pendant zum PKT-Tarif
    <Return> öffnet eine Tabelle der hinterlegten Leistungsarten der Beihilfe:

    Die Auswahl mittel <Return> setzt eine Markierung <X> in der Spalte <PK>. Somit ist die jeweils markierte Beihilfe-Leistungsart als Pendant zum PKV-Tarif der Grundmaske festgelegt. Die Deklaration mehrerer Beihilfe-Leistungsarten zum PKV-Tarif ist möglich.

    Die Deklaration ist erforderlich, um ggf. für die gewünschte Ermittlung der Beitrags-Rückerstattungsanspruche der PKV, die Leistungsarten gegenüberzustellen.

  8. Button – Speichern
    Speichert den angezeigten Datensatz.

  9. Button – Löschen
    Löscht den angezeigten und gespeicherten Datensatz.
     

Maske 61: <Stammdaten>, <Datensicherung>.

1.1    Button – Start Sicherung aller Indexdateien

Startet die Datensicherung. Das Programm legt unterhalb des Verzeichnisses <Datensicherung> für jeden Tag ein Unterverzeichnis an und legt sämtliche System- und operativen Dateien als CSV-Dateien dort ab.

1.2    Box – Öffnen Sicherung 1.2.1    Feld Letztes Sicherungsdatum

Erhält bzw. enthält das jeweils aktuellste Datum an dem eine Datensicherung durchgeführt wurde.

1.2.2    Feld – Erinnerung nach Tagen

Erhält durch manuellen Eintrag die Anzahl der Tage, nach der das Programm beim Start auf eine neue Sicherung hinweist.

1.2.3    Button – Dateiauswahl

Öffnet eine Tabelle mit allen Dateien, die das Programm verwendet. <Mausklick li.> öffnet die gewählt Datei als CSV-Datei mit dem systemseitig voreingestellten Editor (z.B. Microsoft- EXCEL). Solange die CSV-Datei geöffnet ist, steht das Programm in der Warteschleife.

1.3    Box – Rücksicherung 1.3.1    Button – Sicherungsdatum

Öffnet eine nach Datum sortierte Tabelle, mit sämtlichen durchgeführten Datumwerten der durchgeführten Datensicherungen. Das aktuellste Sicherungsdatum befindet sich in der ersten Zeile.

Durch <Mausklick li.> auf einer Zeile übernimmt das Programm das gewählte Sicherungsdatum in das Feld <Letztes Sicherungsdatum>.

1.3.2    Button – Dateiauswahl

Öffnet eine Tabelle zur Auswahl aller gesicherten Dateien zum gewählten Sicherungsdatum:

Mittels <Return> oder <Mausklick li.> erfolgt die Markierung derjenigen Dateien, die zurückzusichern sind.

<F1> markiert alle Zeilen.

<F2> demarkiert alle Zeilen.

1.3.3    Feld – Anzahl Dateien

Enthält die Anzahl der markierten Dateien.

1.3.4    Button – Rücksicherung Start

Startet den Prozess der Rücksicherung.

1.4    Button – Löschen Datensicherungen

Öffnet eine Tabelle aller Daten durchgeführter Dateisicherungen die in der Datei <info.dbf> eingetragen sind. Sofern die Vorhaltung aller Sicherungsdaten nicht erforderlich ist (Regelfall), besteht über diesen Button die Möglichkeit veraltete Sicherungen zu löschen.

Mittels <Return> oder <Mausklick li.> sind die zu löschenden Datensicherungen zu markieren. Mehrfachmarkierung ist möglich. Nach Verlassen der Tabelle durch <ESC> startet der Löschvorgang für alle markierten Datensätze. Dabei löscht das Programm die zugehörigen CSV-Dateien sowie die Datumwerte in der Datei <info.dbf>.

  • Anspruchsberechtigte

    Die Maske dient der Erfassung sogenannter Anspruchsberechtigter Personen, deren Beihilfestelle, deren gesetzlichen Krankenkasse sowie derer privaten Krankenversicherung. 

    Anspruchsberechtigte in diesem Sinne sind Personen mit Anspruch auf:

    • Beihilfe nach landes- und bundesgesetzlichen Beihilferegelungen

    und beziehungsweise oder

    • Versicherungsleistungen gegen private Krankenversicherungen
    • Kostenerstattung gegenüber einer gesetzlichen Krankenkasse im Falle gewählter Kostenerstattung nach § 13 Abs. 2 Sozialgesetzbuch V
    • Erstattung von Kosten der Gesundheitsleistungen gegen private Krankenversicherungen

     



     

  • Anspruchsberechtigte